Shopping News
Startseite / Angebote / Medien / DVDs / Fifty Shades of Grey – Geheimes Verlangen

Fifty Shades of Grey – Geheimes Verlangen

Fifty Shades of Grey – Geheimes Verlangen

Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen

Besonderheiten: Freigegeben ab 16 Jahre Die schüchterne aber attraktive Studentin Anastasia bekommt die Chance, für die Universitätszeitung ein persönliches Interview mit dem Milliardär Christian Grey zu führen. Die unsichere junge Frau ist schockiert von dem arroganten und gleichzeitig anzüglichen Auftreten des 27-jährigen Selfmade-Mannes. Doch gleichzeitig ist sie auch fasziniert von ihm. Als sich die Gelegenheit ergibt, lässt sich Anastasia auf eine Beziehung mit ihm ein. Damit betritt sie, die vorher unerreichbare Welt der Reichen. Sie erlebt ausserdem Sex und Leidenschaft, wie sie es sich vor der Begegnung mit Christian Grey nicht hätte vorstellen können. 3 Minuten länger als die Kinoversion – mit alternativem Ende.

Listen Preis: EUR 14,99

Preis: EUR 11,82

Artikle bei Ebay kaufen: Dunkirk: Die Schlacht von Dünkirchen DVD NEU OVP Vorbestellung

EUR 9,75
Angebotsende: Montag Nov-6-2017 11:37:00 CET
Sofort-Kaufen für nur: EUR 9,75
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen
EUR 9,75 Artikle bei Ebay kaufen: American Horror Story: Roanoke (Die komplette 6.Staffel) [3 DVDs]
EUR 25,90
Angebotsende: Samstag Okt-28-2017 22:54:32 CEST
Sofort-Kaufen für nur: EUR 25,90
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen
EUR 25,90

Find More DVD Products

Dieser Beitrag wurde so bewertet:

über admin

weiteres Angebot

51BbZN5KuwL._SL160_

Wickie und die starken Männer – DVD 2, Folge 08-13

Wickie und die starken Männer – DVD 2, Folge 08-13 Besonderheiten: Freigegeben ab 0 JahreVor ...

2 Kommentare

  1. 428 von 475 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Ein Film der oft falsch verstanden wird, 3. Juni 2015
    Rezension bezieht sich auf: Fifty Shades of Grey – Geheimes Verlangen (DVD)

    Also nachdem ich einige Rezensionen (vor allem die negativere) gelesen habe, muss ich mich nun auch mal zu Wort melden. In meinen Augen wird dieser Film von 90% der Leute absolut falsch verstanden.
    NEIN es handelt sich nicht um einen Porno oder einen BDSM-Streifen
    NEIN es handelt sich nicht um einen Film, der häusliche Gewalt verherrlicht
    NEIN es handelt sich ebenfalls nicht um einen Film, der Frauen als wehrlose Sexobjekte darstellt.

    In dem Film geht es um eine LIEBESGESCHICHTE! Und zählt meiner Meinung nach zu einer der schönsten die ich bisher gesehen habe.
    Vorweg sei gesagt, dass vermutlich kaum jemand, der nur den Film oder das erste Buch gelesen hat wirklich versteht worum es geht.
    Es stimmt, dass Christian Grey ein etwas durchgeknallter Kontrollfreak ist und Ana im ersten Teil nicht besonders gut behandelt. ABER genau das ändert sich schließlich. Christian ist nicht einfach jemand der auf BDSM steht. Nein, er steht wegen Erlebnissen in seiner Kindheit darauf brünette Mädchen auszupeitschen. Als er Ana begegnet ändert sich das allerdings. Sie lässt diese Spielchen nur bis zu einem gewissen Punkt zu, bis sie nein sagt und ihn zunächst verlässt. Darum rückt der Film Frauen auch in kein schlechtes Bild. Genau genommen ist Ana nämlich diejenige die am Ende die Kontrolle über Christian hat. Sie weiß genau was sie will, obwohl sie noch sehr unerfahren ist und schüchtern wirkt. Sie tut alles, damit Christian sich seiner Vergangenheit stellt und sich ändern kann, was seine ganzen Therapien nicht geschafft haben. Und das ist das was diese Liebesgeschichte so toll macht. Dass man den anderen nicht einfach aufgibt und sich gegenseitig die Kraft gibt alles zu schaffen. Das sollten sich viele Paare mal zu Herzen nehmen. Das alles ist natürlich sehr verschärft dargestellt und wir so in der Regel nicht vorkommen, aber ich konnte in dem Konflikt der beiden meine eigene Beziehung wiederfinden. Und nein mein Freund ist kein reicher Kontrollfreak, der sardistische Züge an sich hat. Nach Außen hin ist die einzige Gemeinsamkeit, die sofort auffällt, dass beide Männer Segelflieger sind. Mein Freund, den ich unter lautem Protest mit in den Film geschleppt habe, musste im Nachhinein übrigens zugeben, dass er den Film auch gut fand, obwohl er vorher wie fast alle Männer nur drüber geschimpft hat.

    Im Gegensatz wie alle glauben, ist die Thematik des Films nicht, dass Hausfrauen sich ein paar Ideen für den privaten Sex holen, sondern die einzigartige und innige Liebesgeschichte der beiden Charaktere. Jeder Mensch hat irgendwelche Probleme, oder traumatische Erinnerungen an die Vergangenheit. Aber es geht darum jemanden zu finden, der dich so liebt wie du bist, und dir hilf deine Dämonen hinter dir zu lassen. In den Büchern gelingt es Ana Christian zu verändern, so dass er am Ende sogar ein liebender Ehemann und Vater ist, was man am Anfang vielleicht nicht gedacht hätte, und den sich bestimmt viele Frauen wünschen würden.

    Übrigens finde ich es unverständlich, wie manche der Meinung sein können, dass alle, die den Film gut finden, absolut den Verstand verloren haben. Ich frage mich, wie diese Leute denken müssen, dass sie in dem Film eine Geschichte sehen, in der Vergewaltigung und Missbrauch verherrlicht wird. Gewalt wird überhaupt nicht verherrlicht und vergewaltigt wird sie schon mal gleich garnicht. Fast jede Frau wird von ihrem Freund/Mann schon mal einen Klapps auf den Hintern bekommen haben und das nicht als Missbrauch ausgelegt haben. Außerdem hatte Ana immer die Möglichkeit das Safewort zu benutzen. Und für alle die rumjammern, dass das gar nicht richtig um BDSM geht, sondern ein Softporno ist. Zu richtigem SM kommt es nie, da sie das schließlich nicht will. Mit seinen Exsubs hat er ganz andere Dinge angestellt.
    Im Übrigen bin ich froh, dass aus dem Film kein Porno gemacht wurde, auch wenn es in den Medien immer so hingestellt wurde, denn das ist er einfach nicht. Aber ein bisschen mehr Sexscenen hätten mich auch nicht gestört.

    Zum Schluss noch meine Meinung von dem Film als Buchverfilmung. Ich muss sagen, ich bin mit gemischten Gefühlen in den Film gegangen, da ich bereits einige Kommentare gelesen hatte, dass er sehr schlecht verfilmt wurde. Gott sei Dank hat sich dies aus meiner Sicht nicht bestätigt. Natürlich wurde viel weggelassen, aber man muss eine Buchverfilmung als eigenständiges Werk sehen und darf es nicht 1:1 mit dem Buch vergleichen. Man muss bei einem Film viel weglassen und gerade dadurch wird die Geschichte auch deutlich verändert.
    Ich habe im übrigen den ersten Teil erst einen Tag vor dem Kinobesuch ein zweites Mal zu Ende gelesen und mir sind im ersten Moment gar…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. 412 von 483 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Eine gelungene Buchumsetzung, 16. Februar 2015
    Von 
    Tobias S. (München, Bayern, Deutschland) – Alle meine Rezensionen ansehen

    Der Besuch für den 14.02. war fest geplant und aufgrund der vielen, wirklich miserablen Bewertungen (zum Start bei IMDB z.B. 3,2 Punkte!) war ich sehr SEHR skeptisch gegenüber dieser Verfilmung, habe sogar schon überlegt meine Reservierung im Kino zu stornieren – Gott sei Dank habe ich das nicht getan 😉 War mit meinem Partner der die Bücher im Gegensatz zu mir nicht kennt, und wir sind beide wirklich sehr angetan.

    Mir war klar, dass hier vom Erotikanteil einiges gestrichen wird, alleine schon aus kommerziellen Gründen – eine FSK16 bedeutet wesentlich höhere Besucherzahlen. Die Besetzung macht ihren Job wirklich gut (vor allem Ana, wow, Dakota Johnson ist eine irre hübsche Frau und spielt perfekt das unschuldige, jungfräuliche Mädchen!), der Soundtrack ist eine Wucht und der Film erzählerisch in einem angenehmen Tempo. Keine großen „Leerlauf-Zeiten“ und sogar etwas mehr Sex als erwartet, wirklich prickelnd gefilmt. Gelacht wurde im Kino weil der Film viele lustige Momente hat, leider auch weil manche mit dem Thema „Sex“ scheinbar nicht wie Erwachsene umgehen können. Das Ende ist einer der besten Cliffhanger die ich seit langem gesehen habe, obwohl ich weiß wie es weitergeht will ich sofort mehr sehen! 😉

    Sicher hagelt es viele „Nicht hilfreich“-Bewertungen, weil ich hier dem Mainstream der den Film verabscheut widerspreche, möchte aber anmerken dass die, die am lautesten Schreien weder das Buch noch den Film kennen.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

<\/body>