Shopping News
Startseite / Angebote / Medien / DVDs / Outlander – Season 1 Vol.1 [3 DVDs]

Outlander – Season 1 Vol.1 [3 DVDs]

Outlander – Season 1 Vol.1 [3 DVDs]

Outlander - Season 1 Vol.1 [3 DVDs]

Besonderheiten: Freigegeben ab 12 JahreDie britische Kriegskrankenschwester Claire Randall wird nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wieder mit ihrem Ehemann vereint. Auf ihrer zweiten Hochzeitsreise geht sie durch einen alten Steinkreis und befindet sich plötzlich im Jahre 1743 im kriegszerrütteten Schottland der Highland-Clans. Welche Mächte sie auf diese Zeitreise voller Intrigen und Gefahren geschickt haben, weiß Claire nicht. Sie wird als Spionin bezichtigt und muss einen verfolgten Highlander heiraten, in den sie sich auch noch verliebt. Claire ist zwischen zwei Männern, der Vergangenheit und ihrer Zukunft hin- und hergerissen. Dabei stehen ihr Leben und ihr Herz auf dem Spiel. Die aufwendig produzierte Fantasy-/Mystery-Serie O

Listen Preis: EUR 19,99

Preis: EUR 16,76

True Blood – Die komplette siebte Staffel [4 DVDs]

True Blood - Die komplette siebte Staffel [4 DVDs]

Besonderheiten: Einstufung ausstehend (FSK 18)True Blood ist die aufregende, gruselige und wahnsinnig unterhaltsame Serie von Oscar®- und Emmy-Gewinner Alan Ball (Six Feet Under) und beruht auf den Sookie Stackhouse-Romanen von Charlaine Harris. In dieser letzten Staffel führt eine erste Schlacht zwischen den wütenden H-Vampiren und ihren Opfern in Bon Temps zu einer ? die ganze Staffel überdauernden ? Aneinanderreihung haarsträubender Ereignisse für Sookie, Bill, Eric, Jason, Sam, Alcide, Tara und ihre Verbündeten und Gegner unter Menschen und Vampiren. Am Ende werden einige der beliebtesten Figuren aus True Blood ein grausames Schicksal erleiden, während andere den Tod überlisten und märchenhafte Beziehungen eingehen, die die Fa

Listen Preis: EUR 34,99

Preis: EUR 27,49

Dieser Beitrag wurde so bewertet:

über admin

weiteres Angebot

51BbZN5KuwL._SL160_

Wickie und die starken Männer – DVD 2, Folge 08-13

Wickie und die starken Männer – DVD 2, Folge 08-13 Besonderheiten: Freigegeben ab 0 JahreVor ...

4 Kommentare

  1. 148 von 157 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Atmosphäre, Tiefgang & verdammt viel Gefühl!, 26. Januar 2015

    Nach jahrelangen Warten ist es nun endlich soweit, Diana Gabaldons legendärer Outlander Roman wurde von Starz umgesetzt. Ich habe die Serie bereits im Orignal gesehen, war und bin immer noch verzaubert, was Showrunner Ron D. Moore und sein Team, auf die Beine gestellt haben. Mit jeder Episode verliert man (Frau) sich mehr in Diana Gabaldons Welt und hibbelt voller Vorfreude der nächsten Folge entgegen. Ist glücklich über jedes wichtige Sätzlein aus dem Buch, bei dem einem das Fanherzilein vor Freude fast aus der Brust springt.

    Angefangen beim Cast, den herrlichen Kulissen, wundervollen Kostümen (von Terry Dresbach, Ehefrau von Showrunner Moore). Bis hin zu den traumhaft schönen schottischen Landschaftsaufnahmen, nicht zu vergessen der atmosphärischen Musik, die Outlander zu einem Highlight machen. Alles wurde mit unglaublich viel Sorgfalt und Liebe zum Detail produziert. (Eventuell sogar schon ein biserl zuviel des Guten, wenn ich an all die herrlichen Kostüme & Accessoires von Claire denke. So habe ich mich doch des öfteren gefragt, wie sie doch eigentlich mittellos, ständig mit einem neuen wunderschönen Gewand, aufwarten kann. Die Hochlandschotten allerdings fast immer denselben verdreckten Kilt auftragen. Nun gerade auf Reisen muss Claire wohl ihren eigenen Gepäckesel dabei haben. <g>.) Aber das ist eben reine Geschmackssache und in diesem Fall kritisieren auf hohen Niveau.

    Obwohl ich anfänglich so meine Bedenken hatte, was Sam Heughan angeht, (Jeder hat eben sein ureigenes Bild von Jamie im Kopf.) ist der attraktive Schotte ein absoluter Glücksgriff für die Serie. Wie er agiert, sich vom Pferd schwingt, den Säbel zückt, mal ein schüchternes Lächeln oder keckes Grinsen auf den Lippen hat. Vor lauter Frust auf Bäume einschlägt, oder sich vor Schmerzen kaum noch auf den Beinen halten kann… Sam ist Jamie!! Ich liebe sein intensives Spiel, die vielen kleinen Akzente die er setzt und die man sofort erkennt, wenn man den Roman gelesen hat.
    Catriona Balfe ist zwar für meinen Geschmack etwas zu dünn und an manch einer Stelle, bemerkt man ihre Model-Vergangenheit. Doch ich finde sie als Claire einfach nur fabelhaft!! Mit jeder Folge ist sie mehr und mehr Claire, stark, dickköpfig und leidenschaftlich. Aber vorallem verbindet sie und Sam Heughan eine unglaubliche Chemie. Das Knistern zwischen den beiden ist regelrecht spürbar und so unheimlich wichtig, da Jamie & Claire ein extrem leidenschaftliches Pärchen sind. (Wenn ich an die Wedding Night denke, schießt mir doch tatsächlich wieder die Schamesröte ins Gesicht. <g> Allein diese Folge wurde so unglaublich toll in Szene gesetzt. Ich persönlich hätte mir nicht mehr erhoffen oder wünschen können.. Gänsehaut pur!!!)
    Nicht zu vergessen Tobias Menzies, der als Frank eine gute Figur abgibt. Er einem aber als Black Jack regelrechte Schauer über den Rücken laufen lässt. Absolut klasse gespielt! Auch Graham MacTavish der Dougal MacKenzie grandios verkörpert. Da vergießt man auf der Stelle, das er doch eigentlich im Buch ganz anders aussieht und teilweise nicht ganz so herrisch daherkommt.

    Nun zur synchronisierten dt. Fassung:
    Als ich die ersten Trailer gesehen habe, war ich doch leicht geschockt. Denn die Stimmen, passen irgendwie überhaupt nicht. Teilweise grenzt das für mich schon an (Ohren)-Folter, vor allem Claires Stimme ist desaströs. Black Jacks Stimme empfinde ich als lachhaft. Tja und Jamies samtige Stimme, klingt leider auch recht mager & keineswegs männlich. Erst recht, da der gälische Singsang fehlt.

    Die lieblose Art und Weise der Umsetzung macht mich auch nicht viel glücklicher. Die wunderbare Atmosphäre, die kleinen magischen Momente gehen leider völlig flöten. Wieso kriegt man es nicht auf die Reihe; passende Synchronstimmen zu finden und vor allem, ordentlich zu übersetzen?? Es kann doch nicht sein, das ausgerechnet Claires legendärer Fluch ‚Jesus H. Roosevelt Christ‘ einfach so abgetan wird. (Das kann ja heiter werden, wenn Jamie fragt, was es damit auf sich hat.) Oder aus einer Amme einfach eine (Kranken)Schwester wird, obwohl Jamie, in dieser Szene direkt auf ihre Brüste starrt. Ähm und was ist eigentlich eine Vergatterung??? Mir ist nur Gathering- also Zusammenkunpft/Versammlung bekannt.. ect, ect. Sorry, aber wer dafür und wahrscheinlich noch weitaus mehr Übersetzungfehler verantwortlich ist, sollte seinen Job wechseln. Deshalb würde ich für diesen Pfusch am liebesten mehr als nur einen Stern abziehen.

    Fazit:
    Für mich gehört der erste Teil der Highland Sage zu meinen absoluten Lieblinsromanen. Deshalb stand ich dem Projekt eine Serie daraus zu machen, anfänglich recht…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Kindle-Kunde "katarin111"
    87 von 98 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Verzaubert, 28. Januar 2015
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Outlander Staffel 1 (Amazon Instant Video)
    Ich ärgere mich. Ich ärgere mich ziemlich, dass eine Serie, welche meines Erachtens volle Punktzahl verdient hätte aufgrund der Unfähigkeit von Amazon durch verschiedene Nutzer nur einen Stern bekommt.

    Liebe Leute, ihr bewertet hier die Serie und nicht Amazon, dass sollte wohl an anderer Stelle erfolgen. Aber wenn euch das beruhigt und vor Allem, ihr die Bewertung ändert, am nächsten Tag ist eure gekaufte Folge in deutscher Synchronisation vorhanden. Überdenkt also bitte die Bewertung.

    Nach nun mehr 8 Folgen in Englisch und 3 in Deutsch – bin ich Fan geworden, dass ist mir zuletzt vor 15 Jahren bei einer Serie passiert und ich erinnere mich gern an meine Teenagerzeiten zurück. Für alle, die wissen wollen, wie es weiter geht – nach drei deutschen Folgen, kann ich die Originalversion empfehlen. Die Dialoge und die Off-Stimme sind auch im Original sehr gut zu verstehen, kein Vergleich zum amerikanischen Genuschel, sondern gutes, altes Oxfordenglisch. Und die Schotten – tja manche Stellen habe ich dreimal gesehen, ehe ich es verstanden habe… aber lösbar.

    2005 habe ich den ersten Roman von Diana Gabaldon gelesen, verschämt ins Bücherregal gestellt und so nach und nach alle Folgebände gekauft und unauffällig dazugelegt. Verfilmung? Konnte ich mir nie vorstellen. Und dann… ein Artikel in einer Zeitschrift. Völlig unauffällig Amazon bemüht und siehe da… zwar im Original, aber vorhanden. Gekauft – gesehen – verzaubert.

    Traumhafte Kulisse, wunderschöne Kostüme und im Englischen eine sehr schöne Sprache (schottischer Dialekt – ein Trrrrrraum). Der erste Band „Feuer und Stein“ sehr detailgetreu mit teilweise völliger Übernahme ganzer Dialoge, Sätze verfilmt.

    Worum geht’s ?

    Mai 1945; Claire Beauchamp Randall (im Krieg Krankenschwester) verbringt die zweiten Flitterwochen mit ihrem Mann Frank (Geschichtsprofessor und Spion) in den schottischen Highlands. Als passionierte Pflanzensammlerin gelangt sie eines Morgens an einen geheimnissvollen Steinkreis, den Craigh na Dun, sie berührt einen Stein, verliert sie das Bewusstsein – und erwacht im Jahr 1743 in den schottischen Highlands. Zwischen Geraufe mit englischen Rotjacken und schottischen Rebellen versucht sie verzweifelt zurück zu gelangen.

    Na ja, ein bisschen mehr ist es schon. Liebe, Verrat, Hexerei und natürlich Kämpfe.

    Die Schauspieler: Jaaaaa. Als Fan der Bücher, war ich sehr gespannt auf die jeweiligen Gesichter zu meinen Vorstellungen im Geiste und ich bin zumeist nicht enttäuscht wurden.

    Positiv: beinah alle Schotten und Schottinnen entsprechen meinem Kopfkino. Für Insider; nun gut Jenny hat eher braune Augen und auch Rupert hatte ich mir nicht ganz so – tja wie drücke ich das nett aus – klein und putzig – vorgestellt. Aber sonst. Sehr treffend.

    Die Hauptdarsteller; Jamie – ein Bild hatte ich nie im Kopf, immer nur eine Idee. Und nach dem ersten Blick in der ersten Folge, war ich doch enttäuscht von Sam Heughan – aber ab der zweiten Folge, hat es mich voll erwischt. Ein Lächeln, ein schräger Blick und ich war beruhigt. Ja. Das passt. Sam Heughan ist Jamie. Perfekt.

    Mit Claire habe ich mich schwerer angefreundet und versuche dies auch nach der 8. Folge noch. Sie mag optisch nicht ganz dem Bild entsprechen, aber damit kann ich leben. Aber ich finde Caitriona Balfe spielt sehr kühl. Die leidenschaftliche und auch etwas verrückte Claire fehlt ihr noch etwas. Auch das Zusammenspiel der beiden Hauptdarsteller ist etwas gezwungen. Aber wer bin ich, dass ich über Peanuts rede?

    Die FSK-Angabe finde ich sehr wichtig, denn ihr Lieben – obwohl ich ein Freund von Horror, Blut und Ähnlichem bin. Ich musste wegschauen – Folge 6. Und für die Folge 7; habe ich mich heimlich ins Lesezimmer verzogen, denn das lässt einem schon rote Ohren bekommen. Aber schön, glaubhaft und eben buchgetreu.

    Eine positive Bewertung. Ja, die bekommt Outlander von mir – volle Punktzahl. Ich fühle mich gut unterhalten und fiebere mit Spannung dem April entgegen. Denn der Cliffhanger in Folge 8 ist nur mit dem Buch zu ertragen.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. 13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Ein ordentliches Ende, 5. Juni 2015
    Rezension bezieht sich auf: True Blood – Die komplette siebte Staffel [4 DVDs] (DVD)
    Die 6. Staffel war für mich die Beste. Wer also alle 6 Staffel besitzt/gesehen hat, sollte sich dann auch die finale Staffel besorgen.
    Für meinen Geschmack geht es etwas zu seicht daher. Allerdings ist nach der 6. Staffel auch kaum noch eine Steigerung möglich gewesen, um nicht völlig im Blutrausch zu versinken.
    So gibt es einen harmonischen Ausklang am Ende. Und – im Gegensatz zu vielen anderen Filmserien – ist nicht mehr zu erwarten, dass nach diesem Schluss noch irgendwer an eine Fortsetzung denkt.
    P.S.: ich könnte mir allerdings sehr gut vorstellen, dass Eric und Pam doch noch eine eigenständige Serie bekommen!

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  4. 36 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Ansehen lohnt sich, Inhalt bewerten, nicht imaginären Preis, 4. Juni 2015
    Rezension bezieht sich auf: True Blood – Die komplette siebte Staffel [4 DVDs] (DVD)
    Die Gesamtqualität hat leider, wie so oft bei letzten Staffeln, ein wenig abgenommen und wir müssen uns von manchen beliebten Charakteren verabschieden. In manchen Handlungen vergaloppieren sich die Schreiberlinge ein wenig, aber das begann meiner Meinung nach schon früher (z.B. bei den Werpanthern). Dennoch ist die letzte Staffel für Fans einfach Pflicht und ein schöner Abschluss der Serie, länger hätte es nicht dauern dürfen. Außerdem können bei dem Ende eigentlich keine Streitereien entstehen, zwischen der Eric- und der Bill-Fraktion. Mehr spoilern will ich jetzt aber nicht.
    Da hier manche Hirnies lieber den Preis, der sich bis zum finalen Verkauf Start ja noch sichtlich geändert hat, mit einem Stern bewertet haben, anstatt den tatsächlichen Artikel zu bewerten und damit die Gesamtbewertung runterziehen, gebe ich 5 Sterne, statt der verdienten 4.
    Als kleinen Vermerk für o.g. Hirnies, es zwingt euch keiner, die Staffel zu diesem Preis zu kaufen 😉

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

<\/body>