Shopping News
Startseite / Angebote / Medien / Bücher / Oje, ich wachse! Von den acht „Sprüngen“ in der mentalen Entwicklung Ihres Kindes während der ersten 14 Monate und wie Sie damit umgehen können

Oje, ich wachse! Von den acht „Sprüngen“ in der mentalen Entwicklung Ihres Kindes während der ersten 14 Monate und wie Sie damit umgehen können

Oje, ich wachse! Von den acht „Sprüngen“ in der mentalen Entwicklung Ihres Kindes während der ersten 14 Monate und wie Sie damit umgehen können

Oje, ich wachse! Von den acht

.

Listen Preis: EUR 10,99

Preis: EUR 10,99

Find More Buch Products

Dieser Beitrag wurde so bewertet:

über admin

weiteres Angebot

Most popular Fremdsprachige Bücher auctions

Fremdsprachige Bücher on eBay: Dieser Beitrag wurde so bewertet:

3 Kommentare

  1. Wolf Wolfenheim "wolf999"
    389 von 417 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Und es ist dennoch ein tolles Buch!, 17. Oktober 2007
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Oje, ich wachse! Von den acht „Sprüngen“ in der mentalen Entwicklung Ihres Kindes während der ersten 14 Monate und wie Sie damit umgehen können (Taschenbuch)
    Ich bin ehrlich froh darüber, daß ich nicht bei Amazon über dieses Buch gestolpert bin. Denn wäre das der Fall gewesen, hätte ich die vielen, negativen Kritiken gelesen und es wahrscheinlich nicht gekauft. So aber bin ich im Baby-Fachgeschäft darauf aufmerksam geworden, konnte es kurz anlesen und es als gut befinden. Und das war gut so, denn dieses Buch steht einem wirklich zur Seite, wenn Babys Tage gerade mal wieder stürmisch ablaufen. Warum? Weil es einem klar macht, was los ist!
    Darum verstehe ich umso weniger, warum soviele Rezesenten dieses Buch in Bausch und Bogen verdammen. Wenn es etwas gibt, daß dieses Buch unmissverständlich klar gemacht hat, dann ist es die Tatsache, daß sich jedes Baby individuell entwickelt. Das Buch kann lediglich Tendenzen und Wahrscheinlichkeiten aufzeigen, und eben eine Erklärung, was in Babys Kopf vorgeht. Und dann muß man sinngemäß Dinge lesen wie:“Mein Kind hat sich an den Zeitplan im Buch nicht gehalten, also ist das Buch schlecht.“ Unser Kind hat sich auch nicht daran gehalten, es war in vielen Dingen früher dran als es laut Buch sein müsste. Na und? Auf Grund von Beobachtungen des Verhaltens unseres Kindes und der Fakten im Buch konnte ich mir dennoch gut einen Reim darauf machen, was gerade abläuft, und das hilft doch gewaltig!

    Als frischgebackene, nichts-wissende Eltern hat man gerade mal die üblichen Erklärungsmuster parat, warum ein Baby schreit: Hunger, Müde, Bauchweh. Wenn die nicht greifen, ist man bereits ziemlich ratlos. Mit den Informationen in dem Buch wird einem jedoch klar, was alles in Babys Kopf vorgeht, und welch umwälzende Änderungen das für das Kind sind!
    Mit diesem Wissen ausgestattet übersteht man so manche Quengel-Attacke doch wesentlich gelassener, als wenn man völlig ratlos vor dem kleinen Brüllbeutel sitzt.

    Darum – und genau darum – ist diese Buch zu empfehlen. Man erspart sich so einige Nervenzusammenbrüche, oder vielleicht sogar Schlimmeres!

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Familienmanagerin
    14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    2.0 von 5 Sternen
    Nicht verunsichern lassen!, 3. April 2009
    Rezension bezieht sich auf: Oje, ich wachse! Von den acht „Sprüngen“ in der mentalen Entwicklung Ihres Kindes während der ersten 14 Monate und wie Sie damit umgehen können (Taschenbuch)
    Gerade beim ersten Kind ist man doch anfangs ziemlich verunsichert, was in so einem kleinen Menschen vorgeht, wenn er gerade weint. Man möchte wissen, warum er die ganze Zeit bei Mama oder Papa sein will. Meist begibt man sich dann auf Antwortsuche und stößt dabei immer wieder auf das Wort „Wachstumsschub“. Früher oder später wird einem dann dieses Buch empfohlen und man kauft/leiht es sich dann.

    Ich finde dieses Buch beschreibt anschaulich, was in so einem kleinen Lebewesen vorgeht, wie es seine Umwelt wahrnimmt und was es lernt.
    Allerdings finde ich, dass die Messlatte der Entwicklung des Kindes ziemlich hoch gelegt wird. Welches Kind kann um die 26.Woche herum schon irgendwo hineinkrabbeln, sich alleine hinsetzen, stehen oder sogar laufen? Das ist wohl etwas zu weit hergeholt. Viele Eltern lassen sich dadurch verunsichern. Es steht zwar ein Hinweis dort, dass das Baby nicht alles auf einmal lernen kann und manceh Fähigkeit erst viel später durchbricht, aber das überliest man als besorgtes Elternteil vielleicht auch mal leicht.

    Ich habe mich von diesem Buch nie irre machen lassen, was mein Kind in welcher Woche können soll/kann. Desweiteren habe ich mir die Abschnitte nie vor dem Sprung durchgelesen. Ich habe schon von Müttern gehört, die voller Panik auf den Sprung gewartet haben, weil sie in dem Buch gelesen haben wie schwierig das Baby dann ist. Dem ein oder anderen hilft es aber zu wissen: okay, mir geht es nicht alleine so. Auch andere Kinder haben diese Phasen.

    Fazit: Jedes Kind ist anders. Man sollte dieses Buch nicht überbewerten oder sich deshalb verrückt machen.
    Ich habe das Buch anfangs mehr in den Händen gehalten als jetzt und bin mir auch nicht sicher, ob ich noch jedes Kapitel vom Anfang bis zum Ende lesen werde.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Klatting "KvE"
    724 von 854 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    1.0 von 5 Sternen
    Total über!, 10. März 2009
    Rezension bezieht sich auf: Oje, ich wachse! Von den acht „Sprüngen“ in der mentalen Entwicklung Ihres Kindes während der ersten 14 Monate und wie Sie damit umgehen können (Taschenbuch)
    Ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen. Auch wir haben uns über dieses Buch sehr geärgert. Vom Informationsgehalt ähnlich ergiebig wie das Örtliche.
    Wer die Aussage des Gesamtwerkes überblicken will, kann sich auf Seite 19 die Zeitschiene zu Gemüte führen – mehr braucht man nicht.

    In einem Buch „Oje, es regnet“ würde Kapitel um Kapitel etwa wie folgt ausfallen (ohne Flachs jetzt):

    Manchmal regnet es und manchmal scheint die Sonne. Mittags regnet es manchmal dickere Tropfen oder nicht. Das kann aber auch früher oder später sein. Manchmal sogar morgens oder abends, manchmal aber auch garnicht.
    Viele Leute beschweren sich dann über nasse Haare oder Klamotten, manche haben Gummistiefel an, fast alle aber Schuhe.

    Zitate der Spaziergänger:
    „Ich habe einen roten Regenschirm“ (Tiefdruckgebiet vom 10.03.09)
    „Ich kriege so schlechte Laune, dass ich meinen Hund verdresche“ (Tiefdruckgebiet vom 08.02.09)

    Erklärte ich nun, dass Regen eine Folge von kristallin akkumulierter Feuchtigkeit ist, die infolge ihres Gewichtes auf die Erde fällt, hätte ich das bessere Fachbuch geschrieben – es enthielte nämlich eine Erklärung!

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

<\/body>