Shopping News
Startseite / Angebote / Medien / Blu Ray / Casablanca [Blu-ray]

Casablanca [Blu-ray]

Casablanca [Blu-ray]

Casablanca [Blu-ray]

Der zynische Amerikaner Rick Blaine betreibt in Casablanca eine Bar, whrend um ihn herum der Zweite Weltkrieg tobt. Eines Tages taucht der vor den Nazis geflohene Widerstandskmpfer Victor Laszlo mit seiner Frau Ilsa auf.
Von Nazi-Major Strasser verfolgt, hoffen sie, dass Rick ihnen zur Flucht in die USA verhelfen kann. Ein berraschender Moment fr den Barbesitzer, denn er hatte frher eine leidenschaftliche Affre mit Ilsa, wurde jedoch von ihr verlassen.
Nach anfnglicher Weigerung erfllt der Barbesitzer dennoch ihren Wunsch. Doch kurz vor dem Abflug muss sich Ilsa endgltig zwischen den beiden Mnnern entscheiden.
Melodramatisches Meisterwerk von Michael Curtiz, in dem Humphrey Bogart in seiner Paraderolle als zynischer, aber tro

Suchbegriff: [Blu-ray]

Listen Preis: EUR 14,99

aktueller Preis: EUR 7,60

Artikle bei Ebay kaufen: Casablanca - Blu-ray

EUR 4,95
Angebotsende: Samstag Okt-28-2017 20:25:12 CEST
Sofort-Kaufen für nur: EUR 4,95
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen
EUR 4,95 Artikle bei Ebay kaufen: Casablanca (Humphrey Bogart & Ingrid Bergmann) auf Blu-ray
EUR 1,00 (1 Gebot)
Angebotsende: Mittwoch Okt-25-2017 9:43:01 CEST
Jetzt bieten | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen
EUR 1,00

More [Blu-ray Products|Related [Blu-ray] Products|Find More [Blu-ray] Products]

Dieser Beitrag wurde so bewertet:

über admin

weiteres Angebot

51XZT2WnpeL._SL160_

Märchen-Klassiker-Kollektion (12 DVD + Brettspiel) – limitierte Auflage!!

Märchen-Klassiker-Kollektion (12 DVD + Brettspiel) – limitierte Auflage!! Besonderheiten: FSK ohne AltersbeschränkungInhalt: Drei Haselnüsse für ...

3 Kommentare

  1. 91 von 97 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    As time goes by, nur diesem Film sieht man die Zeit nicht an!, 21. September 2009
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Casablanca [Blu-ray] (Blu-ray)

    Wer die HD-Fassung mit der bisher erhältlichen DVD-Fassung von 1999 vergleicht, wird seinen Augen kaum trauen wollen. Das Bild ist knackscharf, fast dreidimensional. Bildfehler sind absolut keine zu erkennen. Und nie sah Ingrid Bergman schöner aus als in diesem Film.

    Wer kann, sollte sich den Film im Originalton anschauen, denn da kommen die verschiedenen Nationalitäten ungleich besser zur Geltung als in der eingedeutschten Fassung.

    Die umfangreichen Extras sind sehr informativ geraten. Die Fernsehfassung von 1955 zeigt deutlich, wie hoch Michael Curtiz 1943 die Messlatte gelegt hat. Unbedingt empfehlenswert ist der Bugs Bunny-Cartoon „Carrotblanca“, einfach nur göttlich.
    Sämtliche Extras bis auf die Galerie liegen nur in 480p vor.

    Folgende Extras gibt es im einzelnen:

    Audiokommentar von Roger Ebert: Absolut mitreißend kommentiert, kurzweilig und informativ. Ebert geht direkt auf die einzelnen Filmszenen ein und macht auch auf mehrere Filmfehler und Ungereimtheiten aufmerksam. Schaut mal auf die Hände von Sam, während er Klavier spielt. Dieser Kommentar gehört zum Besten, was ich bisher gehört habe!

    Audiokommentar von Rudy Behlmer: Extrem informativ, der Mann hat sich einmal quer durch das Warner-Archiv gelesen. Wer hier zuhört, weiß nachher alles über die Entstehungsgeschichte des Films. Allerdings ist der Kommentar trocken erzählt, man braucht etwas Durchhaltevermögen. Solche Infos liest man am besten selbst, zum Beispiel in Behlmers Büchern.

    Einleitung von Lauren Bacall: Charmant und kurzweilig.

    Outtakes: ohne Ton, aber interessant. Man sieht die kompletten Takes inklusive Intro und hört förmlich Curtiz Action! rufen.

    Nicht verwendete Szenen: ohne Ton aber mit eingeblendetem Text. Rick besucht Laszlo im Gefängnis und andere Takes. Filmhistorisch interessant, aber zu Recht nicht im Film.

    Trailer: Originaltrailer, Trailer zur Wiederaufführung 1992 und Trailer für den Curtiz-Klassiker „Die Abenteuer des Robin Hood“. (Diesen Film gibt es in einer hervorragenden 2-Disc-Edition, die ich jedem Filmfan nur ans Herz legen kann. Ein Traum in Technicolor und komplett restauriert.)

    Doku „Bacall über Bogart“: Fernsehdokumentation von 1988. Durch die Vielzahl von Filmausschnitten ungeheuer informativ und kurzweilig. Bacalls Wehmut kommt immer wieder durch, absolut ehrlich und unaufdringlich. Sehr empfehlenswert! Danach bekommt man gleich Lust, sich weitere Bogart-Klassiker anzuschauen.

    Doku „You Must Remember This: Ein Tribut an Casablanca“: 1998 für die DVD produziert. Es kommen auch einige Mitarbeiter von damals zu Wort. Sehr informativ. Zum Ende werden die Versuche von 1955 und 1981 mit angesprochen, Casablanca fürs Fernsehen wiederzubeleben. Auch Carrotblanca wird kurz angezeigt. Der Abspann zeigt dann einige Ausschnitte der Outtakes und nicht verwendeten Szenen, die auf der Blu-ray komplett gezeigt werden.

    Doku „As Time Goes By: Erinnerungen an die weltberühmten Eltern“: Pia Lindström, Tochter von Ingrid Berman und Stephen Bogart sprechen über ihre berühmten Eltern. Unsentimental und offen, interessant geraten.

    Tonschnipsel aus dem Musikstudio: Unter anderem mehrere Versionen von As Time Goes By in sehr guter Tonqualität.

    Galerie „Recherchen zur Produktion“: Ein ganzer Schwung von Notizen, insbesondere von Hal B. Wallis. Leider sind die so klein, dass die sehr schlecht zu lesen sind. Wäre das ganze nicht in 1080p, könnte man überhaupt nichts erkennen. Da hat wohl jemand beim Authoring geschlampt und das ganze ist dann noch durch die Endkontrolle gerutscht. Das dürfte einer so hochwertigen Blu-ray-Produktion wie dieser eigentlich nicht passieren. Wer sich die Mühe macht und direkt vor den Fernseher geht, kann einen Großteil der Schrift entziffern, ist aber ziemlich mühselig. Behlmer geht in seinem Audiokommentar auf einen Großteil dieser Memokarten ein.

    Hörspiel Casablanca: Live-Mitschnitt von 1943 aus der Mary Astor-Show mit den 3 Hauptdarstellern Bogart, Bergman und Henreid. Quasi ein Casablanca in einer Kurzfassung von ca. 20 min. Der Funke springt aber nicht über, trotzdem filmhistorisch interessant.

    Pilotfolge der Warner-Serie „Warner Bros. Presents“: Fernsehadaption von 1955. Die Nazis sind einer roten Gefahr gewichen, auch wenn das nicht direkt angesprochen wird. Eher langweilig, nur das Dekolletée der Ilsa-Darstellerin ist in dieser Casablanca-Version erwähnenswert. Interessanter ist da schon der Werbespot für ein GE-Dampfbügeleisen zum Schluß!

    Cartoon „Carrotblanca“: Welchen ein Glück, dass Warners Zugpferd bei den Cartoons Bugs Bunny ist, er ist die kongeniale Verköperung von Rick…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. 22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Eine Parabel über Amerikanischen Isolationismus – Mehr als „Schau mir in die Augen, Kleines“, 10. November 2010
    Rezension bezieht sich auf: Casablanca (DVD)
    Casablanca – Normalerweise will ich nur die DVD beurteilen, welche problemlos lief und großartig ausgestattet ist, mit allen Sprachen und einer interessanten Dokumentation. Ich selbst habe nur die Englische Originalversion gesehen, über die Deutsche Vertonung und die Untertitel möge man sich woanders ein Bild machen.

    Aber bei „Casablanca“, einem meiner Lieblingsfilme aller Zeiten, muss ich hauptsächlich aus einem Grund ins Detail gehen. Vom Hörensagen her verkennt man den Film oft als „nur“ ein Romantik-Drama.

    Der Film ist jedoch viel tiefgreifender, und geht – in den 40ern produziert – tief in die Materie der Position der USA im zweiten Weltkrieg.

    Rick (Humphrey Bogart), ist als Besitzer des Amerikanischen Cafés in Casablanca Symbol für die USA an sich. Er will sich nicht einmischen und „für Niemanden den Kopf hinhalten“, gleichzeitig finden sich in seiner Vergangenheit idealistische Aktionen: Wie die Unterstützung der Republikanischen Spanier im Spanischen Bürgerkrieg gegen die Falange Española. Ebenso wie die USA offiziell isolationistisch waren, jedoch in der Vergangenheit einzelne Bürger leidenschaftlich gegen den Faschismus in Europa gekämpft hatten. (Damals oft als „unreife Antifaschisten“ von Isolationismusbefürwortern gehandelt). Der ganze Film wird zu einer Parabel über das (achtung – damalige!) Amerikanische (Selbst-)Bewusstsein. Die ganze Liebesgeschichte dient mehr dazu, die Parabel: A) Menschlicher und packender zu machen, und B) Am Ende zu einem Appell für Intervention in Europa zu erweitern.

    Dieser Film ist also nicht nur für Liebhaber einer (großartigen) Liebesgeschichte zu empfehlen, sondern für Alle, welche ein Interesse an der Rolle der USA in der Geschichte der 40er Jahre haben.

    Der Film zeigt zudem seine Brillianz, wo er die Athmosphäre eines Casablanca des Vichy-Frankreichs unter Deutscher Aufsicht, und eines Sammelpunkts für Europaflüchtlinge darstellt.

    Aber nicht nur in der Gesamtkomposition, auch in vielen Einzelmomenten überzeugt der Film bis heute. Besonders das Ende ist Legendär, aber vom Gesangsduell bis zu den unbeholfen Englisch sprechenden Deutschen Flüchtlingen ist der Film voller Drama, Romantik und nicht zuletzt pfiffigem Humor.

    Ein Muss für jeden Filmliebhaber und jeden Interessenten an dem Zeitgeschehen der 40er Jahre!

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. 35 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Fein, aber nicht perfekt., 1. Oktober 2002
    Von Ein Kunde
    Ich gehe mal davon aus, dass der Film bekannt ist und geliebt wird – wenn man sich schon die Special Edition ansieht. Also nur das wesentliche zu dieser:
    Die DVD ist dieselbe, die auch separat verkauft wird. Es gibt keinerlei Verbesserungen – so ist der Bonus nach wie vor eine (nette) Doku, etc. Das Bild ist für einen so alten Film klasse – kaum ein Rauschen, satter Kontrast. Der Ton… na ja, wie zu erwarten war. Es lohnt sich nicht, die Dolby – Anlage anzuschalten. 😉
    Zu den Extras: Es gibt das recht große Originalfilmplakat (normales Poster) sowie mehrere Schaukastenbilder (die Dinger, die immer im Kino hängen). Diese sind qualitaiv gut, i. e. nicht labbrig, sondern aus fester Pappe. Dann noch ein Stapel Szenenfotos.
    Zuletzt ist ein A4 – Bild dabei, dass einem Filmstück nachempfunden ist. Dieses Filmstück klebt am Bild selber als eine Art Dia dran.
    Die Verpackung ist recht groß und stabil und sieht so aus wie die anderen „WB – Special Edition“ Packungen.
    Alles in allem: Ein klasse Film, der sich aber nicht von der günstigeren Version unterscheidet. Die Extras sind nett.
    Einem Fan ist die Box dennoch zu empfehlen – sie wirkt einfach edel.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

<\/body>