Shopping News
Startseite / Angebote / Medien / Blu Ray / OMD – Live/Architecture & Morality & More [Blu-ray] Reviews

OMD – Live/Architecture & Morality & More [Blu-ray] Reviews

OMD – Live/Architecture & Morality & More [Blu-ray]

OMD - Live/Architecture & Morality & More [Blu-ray]

*** New Product *** *** Europe Zone ***Das im Original 1981 veröffentlichte Werk „Architecture & Morality“ gilt unter Fachleuten als ultimativer Höhepunkt in der Karriere von Orchestral Manoeuvres In The Dark. Im Jahr 2007 kam es anlässlich einer ausgedehnten Europatournee zu einer Wiedervereinigung der Originalmitglieder Andy McCluskey, Paul Humphreys, Malcolm Holmes und Martin Cooper. Im ersten Teil der Tour, bei der im Mai auch dieses Konzert im Londoner „Hammersmith Apollo“ aufgenommen wurde, war die Show in zwei Hälften geteilt. Der erste Part des Abends bestand aus dem kompletten Album „Architecture & Morality“, im zweiten Teil präsentierte die Band dann alle weiteren Klassiker ihrer Karriere.

Tracklisting:
01 Architect

Suchbegriff: [Blu-ray]

Listen Preis: EUR 21,99

aktueller Preis: EUR 15,49

More [Blu-ray Products|Related [Blu-ray] Products|Find More [Blu-ray] Products]

Dieser Beitrag wurde so bewertet:

über admin

weiteres Angebot

51XZT2WnpeL._SL160_

Märchen-Klassiker-Kollektion (12 DVD + Brettspiel) – limitierte Auflage!!

Märchen-Klassiker-Kollektion (12 DVD + Brettspiel) – limitierte Auflage!! Besonderheiten: FSK ohne AltersbeschränkungInhalt: Drei Haselnüsse für ...

3 Kommentare

  1. yippieyeah "yippieyeah"
    5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    WoW, Referenz BD, 5. August 2013
    Rezension bezieht sich auf: OMD – Live/Architecture & Morality & More [Blu-ray] (Blu-ray)
    DAS ist für mich eine Referenz Konzert BD! Neben knackscharfem Bild ein höchstwertiger Ton mit einer fantastischen Abmischung und Räumlichkeit. Hier ist man wirklich live dabei und ich fühle mich in die (übrigens auch Super klingenden) Konzerte versetzt.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Lars Hagendorf "redletterboy"
    8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Reunion, 29. November 2010
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: OMD – Architecture & Morality & More (DVD)
    Komischer Weise fing alles bei einem TV-Sender an dessen Namen ich hier nicht aussprechen will, da es sich um DEN DummTV Sender in Deutschland handelt. Aber er verhalf OMD mal wieder auf sich aufmerksam zu machen. So performte man sogar live „Maid of Orleans“ und dann wurde aus dem bisschen noch etwas mehr. Eine Tournee 2 Jahre später. Und es ist schon sehr gewagt ein komplettes Album zu spielen, was vielleicht nicht allen bekannt ist (bis auf hauptsächlich „Maid of Orleans“) um es dann noch mit den Hits zu bestücken. Aber das Konzept geht voll und ganz auf.

    „Architecture & Morality“ zeigt die Mixture aus Experiment und Pop oder vielmehr den Übergang in die mehr kommerziellere Phase von OMD. Spätestens mit dem Produzenten Steven Hague( Pet Shop Boys, New Order, Malcom Mc Laren) wurde die Musik mehr als radiotauglich. Somit erlebt man die Metharmophose von OMD sprichwörtlich live. Die experimentellen Sounds sind Klasse und die Hits super interpretiert. Es wird sehr viel live gespielt. Paul und Malcom stehen nicht nur hinter den Synths und drücken ein paar Knöpfe. Nein es werden Basslines und Melodien live gespielt wie es nur ein Profi kann. Die Band ist super gelaunt. Andy geht wieder voll aus sich heraus und genießt es sichtlich wieder zu touren. Auch die Gesangsparts von Paul (Solo bei „Souvenir“ und „Forever live and die“) wissen zu überzeugen. Auch macht er sich im Backround sehr gut und unterstreicht Andy’s Mainvocals.

    Der Sound der DVD ist klasse. Sehr dynamisch, man sollte lieber den Bass auf die unterste Stufe stellen bei der Surround Anlage sonst hebt man ab^^ Das kann man aber auch so. Wunderbare Erinnerungen aus dem kreativsten Musikjahrzehnt aller Zeiten. Ich habe OMD gerade live in Hannover erleben dürfen zur aktuellen Veröffentlichung „History of Modern“. Vieles wurde von der vorliegenden Veröffentlichung übernommen. Aber was bewährt ist sollte man nicht ändern. Andy hat schon Recht wenn er sagt, dass das aktuelle Album das beste ist seit „Architecture & Morality“ Ganz so drastisch würde ich es nicht sehen. Für mich bleibt „Sugar Tax“ immer die OMD Perle auch wenn hier nur 2 Lieder vertreten sind, so sind es doch die Pophymnen der frühen 90er Jahre. Und das merkt man auch dem Publikum an wie es bei „Pandora’s Box“ und „Sailing on the seven seas“ abgeht.

    Alles in Allem ein tolles Konzert, und das Versprechen wurde 2010 eingehalten mit einem neuen Album.

    The Pioniers are back….und wie das zeigten Sie bereits hier.

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. 17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Endlich! OMD live mit tollen Bildern und prima Sound!, 1. Mai 2008
    Von 

    Rezension bezieht sich auf: OMD – Architecture & Morality & More (DVD)
    Nachdem die Reuinion von OMD bereits auf einer Live-CD als wahrer Ohrenschmaus veröffentlicht wurde, gibt es nun die Zugabe für die Augen und abermals noch ein weiteres Schmankerl für die Ohre, ist doch der Live-Sound auf der DVD auch in Dolby Surround 5.1 enthalten. Nicht zuletzt dadurch bekommt dieses unvergessliche Konzerterlebnis einen wunderbar real und stets wiederzuerlebenden Live-Style. Man fühlt sich inmitten der Menge, die anfänglich erstaunt und honorierend der Live-Umsetzung des „Architecture & Morality“ Albums folgt und diese aufgrund der Einmaligkeit und auch der Extragvaganz der Songs huldigend lauscht.
    Und dann im zweiten Abschnitt des Konzertes, als die OMD Formation mit Andy McCluskey, Paul Humphreys, Malcom Holmes und Martin Cooper die ganzen großen Hits des Projektes spielt, explodiert die Menge im wqahrsten Sinne des Wortes. Hit reiht sich an Hit und man merkt der Band nicht an, dass sie in dieser Besetzung seit fast 20 Jahren nicht mehr zusammen gespielt hat.
    Es ist einfach phänomenal, Titel wie „So In Love“; Electricity“, „Forever (Live And Die)“, „Talking Loud And Clear“, „Sailing On The Seven Seas“ oder auch „Enola Gay“ live dargeboten zu bekommen und deren Zeitlosigkeit einmal mehr zu spüren.
    Als Bonus gibt es dann leider nur recht wenig Material. Neben zwei alternativen Live-Mitschnitten der Songs „Joan Of Arc (Maid Of Orleans)“ und „The New Stone Age“, die nicht wirklich interessant sind, gibt es dann aber doch einen richtigen Leckerbissen für alle OMD Fans. Ein ca. 20minütiges Interview mit der gesamten Band über den Beginn, die Alben und den Weg zur Reuinion. Sehr interessante Informationen bekommt man hier präsentiert und Andy McClusikey stellt sogar ein komplett neues OMD Album in Aussicht. In einem zweiten Interview gibt Hambi Haralambous, der Mann hinter den Kameras dieser Live-Mitschnitte, dann noch einen netten Einblick in das Gedankengut, dass der visuellen Umsetzung des OMD Materials zugrunde liegt. Eine sehr gute DVD, die eines eindrucksvoll unterstreicht: OMD sind zurück! Und das hoffentlich für eine sehr lange kommende Zeit!

    0

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Hinterlasse eine Antwort

<\/body>